OffRaod

… ab hier wird’s wild. Kein gemütlicher Spaziergang auf weichem Sandboden – hier geht’s ins Gelände. Man muß es mögen, abseits der Wege zu laufen, und wissen, wo man hintreten darf, oder nicht, sonst kann die Sache gefährlich werden, wie in den Bergen.

An der Stelle an der Isar und Loisach zusammen treffen, öffnet sich der Blick Richtung Berge. An der einen oder anderen Stelle trifft man auf Biberarbeitsplätze, danach geht es ab ins Gelände, die Wege enden. Wer sich auskennt, für den wird es richtig spannend. Es darf geklettert und gekraxelt werden… Für Moutainbikes ist absolut kein durchkommen möglich.

Keine Wege mehr, die Führung anbieten. Der innere Kompass ist gefragt. Einschätzen können, was ist gefährlich, wo tritt man besser nicht hin. Manchmal Trittstellen von 10 cm Breite, da heißt es sich entlang hangeln. Wilder Wald. An einer Stelle finde ich die Reste eines Seils, das in einer anderen Zeit, einen Weg sicherte, den es nicht mehr gibt. Wir klettern, wir kraxeln, es ist ein wahre Freude. Am Ende heißt es einen steilen, mit Laub bedeckten Abhang hinauf klettern, um den Kiesweg zu erreichen, der zurück in die Zivilisation führt.

Wege zum entdecken und ergehen, die nicht auf Google zu finden sind, für die es keine GPS-Koordinaten gibt…

Das auf dieser Seite gezeigte Bildmaterial unterliegt dem deutschen Urheberrecht. 
Vervielfältigung, Veröffentlichung und Nutzung ist nur nach Absprache 
und mit meiner schriftlichen Genehmigung gestattet.
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s